Softwaredevelopment

Wasserfall oder Scrum? – Software-Entwicklung bei Alumnii

Früher wurden Software-Projekte nach dem Wasserfall-Prinzip programmiert. Zum Start wurde hierfür der „Scope“ (der Umfang) und die Abnahmekriterien festgelegt. Dann wurde für Monate programmiert, ohne dass Zwischenergebnisse sichtbar waren oder Nutzer zu den Entwicklungen befragt werden konnten.

Stellte man am Ende fest, dass die Software gar nicht zu den Kundenbedürfnissen passte, wurde daraus wieder ein neues Projekt, an dem wieder für Monate programmiert wurde.

Wir bei Alumnii programmieren deshalb in der modernen agilen Vorgehensweise names “Scrum”. Diese Art der Entwicklung unterscheidet sich von der klassischen Wasserfall-Technik, da wir in kurzen Zyklen von zwei Wochen arbeiten. Nach jedem Zyklus muss die Funktion „fertig“ sein und muss vom Kunden getestet werden können. Große Features wie beispielsweise das Hochladen eigener Mailing-Tempaltes werden in kleine Aufgabenteile zerlegt, die wiederum innerhalb von zwei Wochen fertiggestellt werden können.

So profitieren unsere Kunden von permanenten Neuerungen und wir können ihre Wünsche innerhalb kürzester Zeit umsetzen. Übrigens: Sie können unsere aktuellen Entwicklungen immer im Statusboard in der Administrationsansicht nachverfolgen.